Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

Diese Diagnosen behandeln wir

Wir sind für alle Bereiche der Herz-Kreislauferkrankungen spezialisiert.

Unser besonderes Plus:

  • Spezielles Konzept bei Herzinsuffizienz

Unsere Krankheitsbilder

In unserer Klinik Wetterau werden schwerpunktmäßig Rehabilitandinnen und Rehabilitanden mit Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen sowie thromboembolisch-bedingten Schlaganfall-Erkrankungen behandelt.

Kardiologie

  • Koronare Herzerkrankung (Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße)
  • Zustand nach Herzinfarkt (mit und ohne Eingriff an den Kranzgefäßen)
  • Kardiomyopathie (nicht durchblutungsbedingte Herzmuskelerkrankungen und Herzschwäche)
  • Zustand nach Bypass-Operation am Herzen und den großen arteriellen Gefäßen
  • Zustand nach Herzklappen-Operation (Klappenersatz, Rekonstruktion, Stenting)
  • Zustand nach Operativer Korrektur angeborener Herzfehler
  • Zustand nach Implantation von Herzschrittmachern, Defibrillatoren u.ä. (AICD/CRT/CCM)
  • Zustand nach Schlaganfall (TIA, PRIND, Apoplex) ohne Frührehabilitation
  • Arterielle Verschlusskrankheit
  • Zustand nach Lungenarterienembolie
  • Zustand nach Herztransplantation (nach Absprache)
  • Linksherzunterstützungssysteme (Assist devices) nach Absprache

Begleiterkrankungen

  • Krankheiten des Atmungssystems
  • Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten
  • Erkrankungen des Bewegungsapparats

Anschlussrehabilitation (AHB)

  • Krankheiten des Herzens und des Kreislaufs insbesondere mit Herzinsuffizienz oder Lungenarterienembolien
  • Krankheiten der Gefäße (venös)
  • Neurologische Krankheiten (nur zerebrovaskuläre, thrombembolische Genese) – eingeschränkte Indikation

Reha-Ziele

Ihre Gesundheit und Zufriedenheit sind uns wichtig

Weniger Schmerzen, mehr Belastbarkeit und Kraft und auch Gelassenheit. Das sind die Wünsche an eine Reha. Damit wir dies mit Ihnen gemeinsam erreichen können, überlegen Sie bitte im Vorfeld, was Sie genau während Ihres Aufenthaltes erreichen wollen. Je genauer Sie Ihre Erwartungen und Wünsche formulieren, umso besser können wir Ihnen bei der Umsetzung zur Seite stehen. Auf dieser Basis sollten realistische Ziele formuliert werden, die für Sie auch erreichbar sind. Mit neuer Motivation nach dem Erreichen des ersten Erfolges sind Sie angespornt, Ihr nächstes gesetztes Ziel zu erreichen.

Unser Team ist dabei die ganze Zeit an Ihrer Seite. Ihr individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmter Therapieplan hilft Ihnen, wieder aktiv am Alltag und Berufsleben teilzunehmen. Gemeinsam besprechen unsere Ärztinnen und Ärzte mit Ihnen den Therapiefortschritt, um bei Bedarf das Therapieprogramm anzupassen. Mit den Rückmeldungen Ihrer Bedürfnisse sind wir in der Lage, Ihnen die notwendige Unterstützung zukommen zu lassen. Unser Ziel ist es, Ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, mit denen Sie Ihre Gewohnheiten und Verhaltensweisen ändern können. Diesen Lernprozess begleiten wir sehr gerne. Wir möchten Sie auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität nicht alleine lassen und helfen Ihnen wieder fit für Beruf und Alltag zu werden.